Verdoppelung der Güterzüge ohne Lärmschutz befürchtet

20161126-az-2